Seit einigen Wochen erhalte ich eine Hiobsbotschaft nach der anderen. Ein nicht geringer Teil hat etwas mit meiner gesundheitlichen Situation zu tun. Ohne ins Detail gehen zu wollen – das ist mir zu persönlich – bekam ich mehr oder minder durch Zufall, vor allem aber auch nur nach und nach, eine Diagnose, die mich ängstigt und mich aus den Latschen gehauen hätte, wäre sie in einem Stück an mich heran getragen worden: Krebs.

Nun habe ich mich bereits zwei Operationen unterzogen – und ich war hoffnungsfroh, nun soweit alles überstanden zu haben, denn noch war der Krebs ja erst im Anfangsstadium. Doch die erste OP wurde nicht vollständig ausgeführt wegen „suspektem“ Gewebe und die zweite wurde fällig. Dieses Mal wurde sehr viel mehr weggeschnitten. Diese OP ist sehr gut verlaufen – und ich befinde mich auf einem guten Weg der Erholung. Jedoch brachte auch sie zu Tage, dass es eine weitere OP in Kürze geben muss…

Muss? Gibt es keine alternativen Heilmethoden? Ich bin in meinem Leben noch nie operiert worden bis zu diesem Jahr. Selbst meine Blinddarmreizungen in jüngeren Jahren blieben folgenlos für meinen Blinddarm.

Ich hadere mit mir, recherchiere, komme leider immer wieder an den Punkt, an welchem nur von einer OP als erfolgsversprechend gesprochen wird. Keine Chance einer Alternative, wenn ich meinen Rechercheergebnissen traue. Aber dieses Mal wird es eine OP mit noch sehr viel schlimmeren und langfristigen Folgen. Vielleicht habe ich gute Chancen (bis zu 80 Prozent), dass der Krebs damit besiegt ist. Aber die Folgen der OP sind ja auch nicht ohne. Sie werden mich den Rest meines Lebens beeinträchtigen. Mit Glück nicht allzusehr einschränken, mit Pech eben doch sehr.

Das ist gerade alles andere als einfach für mich. Der einzige Lichtblick: liebe Menschen an meiner Seite und das Wissen, dass ich bis September den Sommer genießen darf, sobald ich mich von der letzten OP erholt habe. Nur dann kommt ein schwerer Herbst auf mich zu… Und damit viele Fragen und Ängste. Werde ich meine mir im Laufe der Jahre so mühevoll erarbeitete Fröhlichkeit und Zuversicht erhalten können? Werde ich ein positiver Mensch bleiben? Welche Folgen wird das alles für mich haben?

Und doch weiß ich eines: ich will wieder gesund sein! Und das werde ich mir wieder erarbeiten!

2 Kommentare zu „Ich will wieder gesund sein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s